Logo Biografie Konformitätsexperiment

Startseite

Konformitätsexperiment


Versuchsaufbau
Variationen
Ergebnisse
Kritik
Über Solomon Asch
Bücher

Konformitätsexperiment

Die Ergebnisse im Einzelnen

  • 50 Prozent der Versuchspersonen gaben in mehr als der Hälfte der Versuchsrunden eine offensichtlich falsche Antwort und schlossen sich der Mehrheit an
  • Nur 25 Prozent der Teilnehmer beschwerten sich darüber, dass die Mehrheit versuchte, das Ergebnis zu manipulieren
  • 5 Prozent zeigten blinden Gehorsamund schlossen sich grundsätzlich der Mehrheit an
  • Im Durchschnitt aller Versuche waren es gut ein Drittel der Fälle, die sich der Mehrheit anschloss
  • Asch stellte den Versuchspersonen nach Beendigung des Experiments auch Fragen, warum sie sich gegen ihre eigene Meinung und Wahrnehmung entschieden hatten. Die Begründungen waren sehr bemerkenswert.

    Einige äußerten, dass sie zunächst unsicher waren. Die Sicherheit der Mehrheit hätte sie daszu verleitet, ebenfalls so zu stimmen. Andere befürchteten negative Konsequenzen, wenn sie sich gegen die Mehrheit entschieden hätten. Einige merkten an, es wäre ihnen einfach unangenehm gewesen, aus der Gruppe hervorzustechen. Es gab sogar einige wenige, die tatsächlich behaupteten, es ganz genauso wie die Mehrheit gesehen zu haben.


    ähnliche Seiten


    Das Stanford-Prison-Experiment - Verlauf und Ergebnisse
    (c) 2013 by konformitaetsexperiment.de Hinweise Impressum